Das sollten Sie wissen

Die Besuche der Regionalliga-Heimspiele des VfB Eichstätt sollen zu einem Erlebnis werden. Dennoch gilt es aufgrund von Auflagen und Vorschriften Einiges zu beachten. Wir haben für Sie die wichtigsten Punkte, die es für den perfekten Stadion-Besuch zu wissen gilt, hier von A bis Z zusammengefasst:

 

Anfeuerung ist natürlich in der Liqui-Moly Stadion ausdrücklich erlaubt und erwünscht. Gasdruckfanfaren sind jedoch nicht gestattet. Für den Besuch mit Trommeln etc. bitten wir im Vorfeld Kontakt mit unserem Fanbeauftragten oder unserem Sicherheitsbeauftragten Sepp Schiebel aufzunehmen

Eintrittskarten – Karten können im Vorverkauf erworben werden. Immer für die nächsten zwei Heimspiele können Sie die Karten in allen Vorverkaufsstellen des Donaukuriers erwerben.

Fairness versteht sich eigentlich von selbst. Wer Schiedsrichter und Spieler beschimpft oder beleidigt, wird vom Sicherheitspersonal aus dem Stadion verwiesen. Gleiches gilt bei rassistischen und fremdenfeindlichen Äußerungen. Diese werden auch strafrechtlich verfolgt.

Fahnen - Fahnenstangen dürfen in der Regel eine Länge von einem Meter bzw. mehr drei Zentimeter Durchmesser nicht überschreiten, der Verein kann Fans mit größeren Fahnen aber auf Anfrage zulassen.

Fundsachen werden während der Spiele im Geschäftszimmer hinterlegt. Nach zwei Wochen werden höherwertige Gegenstände an das städtische Fundamt übergeben.

Gästefans kommen über den ausgeschilderten Eingang „Gästeblock“

Erlaubt sind:
- unbegrenzt kleine Schwenker und Fahnen unter 1,50 Meter
- große Schwenker sowie Fahnen über 1,50 Meter mit Fahnenpass
- Trommeln
- Zaunfahnen mit einer Breite bis 70 Zentimeter, die jedoch nicht hinter dem Tor aufgehängt werden dürfen (nur in Absprache mit dem Ordnungsdienst im Eckbereich am Gästeeingang)
- kleine PET-Flaschen und Tetra-Packs bis zu 0,5 Liter Fassungsvermögen

Nicht erlaubt sind:
- Doppelhalter
- Wurfmaterial wie Konfetti, Papierrollen
- Megaphone, Gasdruckfanfaren, Sirenen
- Glasflaschen und alle Behälter über 0,5 Liter

 

Getränke gibt es am Kiosk im Eingangsbereich zu günstigen, familienfreundlichen Preisen. Der Ausschank erfolgt über Becher (2 Euro Pfand). Eigene Getränke dürfen nicht mitgebracht werden. Glasflaschen und Thermoskannen sind grundsätzlich verboten.

Informationen über den VfB und die Heimspiele gibt es ausführlich über die örtlichen Medien, auf unserer Homepage www.vfb-eichstaett.de und in der Stadionzeitung „Anstoss“, die zu jedem Heimspiel erscheint.

Kassen - Bei normalen Spielen haben wir zwei Kassen geöffnet. Diese befinden sich im Norden und im Süden sowie für Gäste (bei Hochsicherheitsspielen) am Eingang „Gästeblock“ (Boxerhalle). Sitzplatzkarten sind an beiden Kassen erhältlich. Kassenöffnung zwei Stunden vor Spielbeginn.

Kontrollen sind vorgeschrieben und werden aus Sicherheitsgründen an den Eingängen durchgeführt. Wir bitten Sie um Verständnis. Bitte planen Sie im Vorfeld gerade bei Sicherheitsspielen mehr Zeit ein! Bitte achten Sie auf entsprechende Sicherheitshinweise vor und während der Spiele. Ansonsten versorgt Sie unser Sprecherteam mit allen wichtigen Informationen rund um die Begegnung.

Medien - Die Regionalliga hat ein erhöhtes Medieninteresse ausgelöst. Für die Pressevertreter sind im Tribünenbereich sechs Medien-Arbeitsplätze reserviert. Wir bitten, die reservierten Plätze und Bänke unbedingt freizuhalten. Medienvertreter müssen sich im Vorfeld grundsätzlich akkreditieren.

Ordnungsdienst - Den Anweisungen der Sicherheitskräfte und Ordnern ist unbedingt Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen dürfen die Securitykräfte vom Hausrecht des VfB Eichstätt Gebrauch machen und Besucher aus dem Stadion verweisen.

Parkplätze direkt um das Stadion sind Mangelware. Wir empfehlen auf dem Volksfestplatz Eichstätt unentgeltlich zu parken. Der Fußweg zum Liqui-Moly Stadion dauert ca. 5 Minuten und ist ausgeschildert.

Polizei - Die Polizei ist bei allen Heimspielen im Stadion präsent.

Sicherheitsspiele - Zum Teil sind unsere Regionalliga-Heimspiele laut BFV so genannte „Sicherheitsspiele“, bei denen es gewisse zusätzliche Sicherheitsanforderungen zu erfüllen gilt. So gibt es Personenkontrollen an den Eingängen. Diverse Gegenstände dürfen nicht mehr in die Arena mitgenommen werden, dazu zählen unter anderem alkoholische Getränke, Dosen aber auch Laser-Pointer. Ein Verbot von Feuerwerkskörpern, Waffen, Tieren und gefährlichen Gegenständen versteht sich von selbst. Rassistisches, fremdenfeindliches, rechts- oder linksradikales und diskriminierendes Material ist ebenfalls verboten, dazu zählt auch entsprechende Kleidung.

 

 

   
© ALLROUNDER