Der Spieltag versprach spannend zu werden: Am vergangenen Samstag standen sich die Mannschaften auf den Tabellenplätzen drei, vier und fünf gegenüber. Der Gastgeber TSC Jahn München auf Tabellenplatz vier, die junge Mannschaft vom VC DJK München Ost-Herrsching ist derzeit Dritter. Die Eichstätter Volleyball-Damen liegen derzeit auf Platz fünf der Bezirksliga und können damit auch sehr zufrieden sein.

Natürlich war das Ziel für diesen Spieltag dennoch, den direkten Konkurrentinnen den ein oder anderen Punkt abzunehmen. Und das gelang den Eichstätter Damen auch: Zwei Punkte konnten sie von diesem Spieltag in München mit nach Hause nehmen. Anfangs brauchten die Eichstätter Damen jedoch etwas Zeit, um ins Spiel zu kommen. Anfangs schenkten sie den Gegnerinnen durch Eigenfehler zu viele Punkte, sodass der erste Satz an die Gastgeberinnen des TSV Jahn München ging. Gegen Ende des ersten Satzes deutete sich schon an, was sich im zweiten fortsetzte: Die Eichstätter Mannschaft spielte mit mehr Konsequenz, sowohl in der Abstimmung als auch im Angriff. Dadurch konnten sie den zweiten und dritten Satz für sich entscheiden.

Im vierten Satz wurden den Eichstättern jedoch eine schwache Phase zum Verhängnis. Zu lange dauerte es, bis sich wieder gefangen hatten, sodass die Eichstätterinnen den vierten Satz knapp mit 23:25 abgegeben mussten. Also doch ein fünfter Satz. Der ist nicht unbedingt die Stärke der Eichstätter Mannschaft, doch Ausnahmen bestätigen die Regel. Am Anfang spielten sich die Gäste aus Eichstätt ein Punktepolster an. Das wurde dann auch gebraucht, denn nach einer schwachen Phase wurde es noch einmal knapp. Durch eine entschlossene Schlussphase konnte sich die Eichstätter Mannschaft mit einem 15:13 den Sieg sichern.

Zwei Punkte gegen den TSV Jahn München, so konnte man der Mannschaft, die in der Tabelle direkt vor Eichstätt liegt, etwas näher rücken. Nach dem ersten Spiel war aber leider etwas die Luft draußen. Die Eichstätter Damen waren vom ersten Spiel etwas ausgepowert und schienen nicht so recht daran zu glauben, in diesem Spiel etwas holen zu können.

Und so ähnlich verliefen die drei Sätze dann auch: Die Angreiferinnen taten sich schwer, gegen den starken Block der Herrschinger durchzukommen, phasenweise wackelten Annahme oder Abwehr, der Block konnte den gegnerischen Angreiferinnen zu wenig entgegensetzen. Zeitweise konnten die Eichstätter Damen jedoch die Schwächen der Gegnerinnen ausnutzen und gut mithalten. Die Angreiferinnen nutzen die Löcher in der gegnerischen Abwehr, die Abwehr parierte die harten Aufschläge und Angriffe. Letztendlich ging der Sieg aber mit 0:3 Sätzen verdient an den VC DJK München Ost- Herrsching 3.

   
© ALLROUNDER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok