Am vierten Spieltag der Saison lieferten sich die VfB-Volleyball-Damen ein heißes Duell mit dem ESV Ingolstadt und gewannen das Spiel letztlich mit 3:2.

 

Eichstätt (EK) Am dritten Spieltag der Saison konnte sich die Damen-Volleyball-Mannschaft vom VfB erfolgreich mit einem 3:0 gegen den MTV München durchsetzen, musste sich im zweiten Spiel aber gegen den TSV München-Ost geschlagen geben.

Die Volleyball-Damen haben sich mit einem siebten Platz den Klassenerhalt in der Bezirksliga gesichert.

Am letzten Spieltag der Saison wollen sich die Volleyball-Damen den Tabellenerhalt sichern. Am kommenden Samstag empfangen sie zuhause den PSV München und den DJK SB München-Ost Herrsching.

Derzeit liegen die Eichstätterinnen mit fünf Punkten Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz auf Platz sieben. Am Samstag stehen sie ihren direkten Konkurrentinnen gegenüber: Holen die Eichstätter Damen gegen München-Ost mindestens einen Punkt, ist ihnen der Klassenerhalt sicher. Auch ein zwei-Punkte-Sieg gegen den PSV München würde rein rechnerisch reichen, um einer Abstiegsrelegation zu entgehen.

Es wird also ein spannendes Saisonfinale. Deswegen brauchen die Volleyball-Damen bestmögliche Unterstützung ihrer Fans!

Jeder, der Lust auf spannenden Volleyball hat, ist herzlich eingeladen. Spielbeginn ist am Samstag um 13 Uhr in der VfB-Halle in der Schottenau.

Gegen zwei starke Mannschaften der Liga mussten die Volleyball-Damen am Samstag in Esting ran.

Im ersten Spiel gegen den Gastgeber SV Esting zeigten die Damen aus Eichstätt ein solides Spiel. Ein solides Spiel reicht aber nicht, um gegen die starken Estingerinnen zu punkten. Folglich mussten sich die Eichstätter Damen mit 0:3 Sätzen (15:24; 15:25; 18:25) geschlagen geben.

Nachdem sie in der vorherigen Woche 1:3 gegen den TSV TB München verloren hatten, wollten die VfB-Damen an diesem Spieltag den Spieß umdrehen. Das schien auch möglich, denn die Damen konnten ihre Stärken gut nutzen. Den ersten Satz mussten sie noch knapp mit 25:27 abgeben, die nächsten beiden konnten sie für sich entscheiden (25:21; 25:15). Durch ein paar ärgerliche Fehler ging der vierte Satz wieder an den TSV TB München (22:25), der im fünften Satz wieder zu Höchstform auflief und dadurch den Entscheidungssatz (7:15) und das Spiel für sich entschied.

Die Mannschaft aus Eichstätt kann dennoch mit dem Ergebnis zufrieden sein, da man gegen zwei Mannschaften aus dem oberen Teil der Tabelle gespielt hatte. Weiterhin stehen die Eichstätterinnen auf Tabellenplatz sieben.

   
© ALLROUNDER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok