Durch einen auch in dieser Höhe verdienten 5:1 (2:0) Erfolg gegen den TSV Hohenwart sicherte sich die Bayernligareserve des VfB Eichstätt mit 40 Punkten den fünften Tabellenplatz in der Kreisliga 1 Donau/Isar.

Keine zwei Minuten waren gespielt, da erzielte Johannes Breitenhuber auch schon die 1:0 Führung für den VfB. Dass ein Urlaub in Brasilien auch fußballärisch Positives bewirken kann, demonstrierte Breitenhuber mit einem "Tor des Monats". Mit dem Rücken zum Tor nahm er ein Zuspiel an, hob es direkt in die Höhe und mit einem herrlichen Fallrückzieher überwand er Torhüter Maxi Ziegler zum 1:0. VfB-Trainer Norbert Scheuerer wechselte bei den hochsommerlichen Temperaturen bereits früh munter durch, was aber nichts am Spielverlauf änderte. Der VfB erspielte sich zahlreiche gute Möglichkeiten, doch erst in der 45. Minute war es Benedikt Breitenhuber, der nach einem herrlichen Doppelpass mit Marc Steingräber auf 2:0 erhöhte.

Im zweiten Abschnitt demonstrierte Mamadou Diallo mit drei Toren seine Fähigkeiten. Er war kaum vom Ball zu trennen und Pressewart traut dem 19jährigen noch einiges zu: "Mamadou hat sich enorm entwickelt und ich denke er könnte auch Regionalliga spielen. Es fehlt ihm noch etwas die Geschwindigkeit und er darf ruhig einmal die Ellenbogen ausfahren."

In der 53. und 57. Minute erhöhte "Alpha" auf 4:0 und fortan vergab der VfB weitere klare Möglichkeiten etwas fahrlässig. Nach einem Pfostentreffer der Gäste, gelang Maxi Schmidl in der 88. Minute dann doch noch der verdiente Ehrentreffer. Den Schlusspunkt setzte in der Schlussminute erneut Diallo, als er die gegnerische Abwehr samt Torhüter Ziegler ausspielte und zum 5:1 Endstand einschob.

VfB: Dörfler, Albrecht (46. P. Pfuhler), Halsner, Miehling, J. Breitenhuber, Scholl, Steingräber, Hollinger (38. D. Pfuhler), Heckl (28. Diallo), Laumeyer, B. Breitenhuber

   

nächste Termine  

Keine Termine
   

TopSponsor  

   

BFV  

Bayernliga Pur 150

   
© ALLROUNDER