Seit dem vergangenen Ostermontag steht es fest, dass sich der VfB Eichstätt als Bayerischer Amateurmeister feiern lassen darf. VfB-Trainer Markus Mattes gratulierte seinen "Jungs" zu diesem außergewöhnlichen Erfolg, richtete den Fokus jedoch ganz schnell auf den nächsten Gegner: "Wollen wir an den "kleinen" Bayern dranbleiben, müssen wir am Samstag (14.00) das Heimspiel gegen den 1. FC Schweinfurt 05 gewinnen."

Am Ostermontag um 22.08 Uhr war die Sensation perfekt. Der VfB Eichstätt steht als Bayerischer Amateurmeister in der Saison 2018/2019 fest und hat sich dadurch auch für die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal qualifiziert.

Endspielwochen für unsere "Zweite"! Die drei Direktabsteiger aus der Bezirksliga Oberbayern Nord stehen seit dem vergangenen Spieltag fix fest. Grüne H. Ismaning, TSV Erding und der FC Moosburg müssen in die Kreisliga absteigen. Für den VfB Eichstätt II geht es jetzt darum die Abstiegsrelegation noch zu vermeiden und dafür müssen am Samstag um 16.30 Uhr gegen den TSV Rohrbach drei Punkte her.

Was soll man dazu sagen? Zum Rückrundenauftakt erwartet der FC Bayern München II als Herbstmeister der Regionalliga Bayern den Tabellenzweiten VfB EICHSTÄTT! Gespielt wird am Freitag um 19.00 Uhr im Grünwalder Stadion.

Der VfB Eichstätt stürmt nach dem verdienten 3:1 (0:0) gegen den 1. FC Nürnberg II sensationell auf den zweiten Tabellenplatz.

   
© ALLROUNDER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok